Glückwünsche zum Muttertag

Der Muttertag ist für alle Mütter ein ganz besonders ehrbarer Tag. Zu diesem besonderen Ereignis dürfen die herzlichsten Glückwünsche zum Muttertag nicht fehlen. Wenn Ihnen die richtigen Worte fehlen, dann bieten wir Ihnen ein großen Sammelsurium von passenden Glückwünschen zum Muttertag und sogar schöne Muttertagsgedichte. Die Auswahl des richtigen Glückwunsches ist dabei ganz alleine Ihnen überlassen.

Wählen Sie mit aus unserer Sammlung das passende Gedicht oder den treffenden Glückwunsch aus, der ihrer Mutter zum Muttertag alles Liebe und Gute wünscht. Geben Sie ihrer Mutter am Muttertag ein wenig davon zurück, was Sie in ihrer Kindheit an Zuneigung und Wärme von ihrer Mutter erfahren haben. Um genau dieses Ziel zu erreichen haben wir für Sie die besten Glückwünsche zum Muttertag zusammen getragen, die genau diese Dankbarkeit, Herzlichkeit und die Liebe der Familie zurück gibt.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Suchen nach den geeigneten Glückwünschen und Muttertagsgedichten, die ihre Karten zum Muttertag füllen sollen.

herzliche Glückwünsche zum Muttertag als Vers für die Geschenkkarte

Zum heutigen frohen Feste
wünsch ich von Herzen dir,
das Schönste und das Beste
und deine Liebe mir.
Nimm meinen Wunsch
aus reinem Sinn
und treuer Liebe freundlich hin!
Verfasser: Unbekannt
Du hast mir Vieles beigebracht,
mir Trost geschenkt, mit mir gelacht.
Was auch geschieht, du stehst zu mir.
Mit meiner Liebe lohn ich´s dir!
Verfasser: (c) Anita Menger www.meine-festtagsgedichte.de
Mutter – schönster Name im weiten Erdenrund,
zärtlich gerufen als erster aus Kindermund,
leise gesprochen, wenn bang und traurig das Herz,
hilfesuchend im Dunkel bei Sorgen, Not und Schmerz.
Du bleibst mir erinnert und schirmend mein Leben lang.
Mutter, für all deine Treue und Liebe: Habe Dank!
Verfasser: Unbekannt
Heute ist ein froher Tag,
heute ist ja Muttertag.
Blumen blühen, Vögel singen,
Kinder jubeln, tanzen, springen.
Alle wollen groß und klein
heut’ bei ihrer Mutter sein.
Verfasser: Unbekannt
Liebe Mutter, nun hab acht,
was ich dir als Geschenk gebracht.
Gewünscht hast du’s schon lange dir,
so nimm es freundlich an von mir.
Es mag dir lieb und nützlich sein
und beim Gebrauch gedenke mein.
Verfasser: Unbekannt
Mutter, ich grüß dich so hübsch und so fein,
soviel als Rosen im Garten drin sein,
soviel als der Mäher an Gräsern abmäht,
soviel als der Sämann an Körnern aussät.
Soviel als Fische durchs Wasser schießen,
soviel und noch hunderttausendmal mehr will ich dich grüßen.

Und wenn die Welt ein Tintenfass wäre
und der Himmel aus Pergament
und auf jedem Stern ein Schreiberling wäre,
der da schrieb mit Füßen und Händ’
und schriebe so fort bis in den Advent:
Meine Treue und Liebe hätten noch lange kein End’!
Verfasser: Unbekannt

Mutter – schönster Name im weiten Erdenrund,
zärtlich gerufen als erster aus Kindermund,
leise gesprochen, wenn bang und traurig das Herz,
hilfesuchend im Dunkel bei Sorgen, Not und Schmerz.
Du bleibst mir erinnert und schirmend mein Leben lang.
Mutter, für all deine Treue und Liebe: Habe Dank!
Verfasser: Unbekannt
Ich lieb dich so fest
Wie der Baum seine Äst,
wie der Himmel seine Stern,
so hab ich dich gern.
Verfasser: Unbekannt
Kein Vogel sitzt in Flaum und Moos
in seinem Nest so warm:
Als ich auf meiner Mutter Schoß,
auf meiner Mutter Arm.
Und tut mir weh mein Kopf und Fuß,
vergeht mir aller Schmerz:
gibt die Mutter einen Kuss
und drückt mich an ihr Herz.
Verfasser: Unbekannt
Weil heut der Tag der Mutter ist, bring ich dir einen Strauß.
Komm, suche dir doch noch etwas von meinem Spielzeug aus.
Ich schenke dir, was dir gefällt, ist es mir noch so wert:
den Fußball und das Bilderbuch und selbst mein Schaukelpferd.
Und wenn ich groß gewachsen bin und Geld verdienen kann,
so kauf ich dir, mein Mütterlein, das Allerbeste dann.
Ich kaufe dir dann Zuckerzeug und Brezeln und Konfekt
und freue mich, mein Mütterlein, wenn es dir herzlich schmeckt.
Verfasser: Unbekannt
Heut an diesem Freudentag
will ich mich dir ganz verschreiben.
Wegen deiner Müh’ und Plag’
will ich sogar ledig bleiben.
Dass ich sie dir lohnen mag,
wenn du dich zur Ruhe setzt.
Ich versprech an diesem Tag:
Ich stets dir helfen werden jetzt.
Verfasser: Eduard Mörike
Zum Muttertag, zum Muttertag
sag ich dir, dass ich dich mag.

Es duftet nach Flieder und frischem Gras,
und immer wieder verrat ich dir das:

Zum Muttertag, zum Muttertag
sag ich dir, dass ich dich mag.

Die Blume braucht Wasser,
der Baum der braucht das Licht,
der Mensch, der braucht Menschen
sonst freut es ihn nicht.

Zum Muttertag, zum Muttertag
sag ich dir, dass ich dich brauch
und den Papa auch!
Verfasser: Unbekannt

Haben Sie bereits einen treffenden Glückwunsch für sich ausmachen können? Falls Sie in unserer Sammlung noch nicht den passenden Vers zum Muttertag finden konnten, sei Ihnen gesagt, dass auf Sie noch zahlreiche Glückwünsche zum Muttertag warten entdeckt zu werden. Als kleiner Tipp auf der Suche nach einem geeigneten Vers sei Ihnen gesagt, dass es unter Umständen nicht der eine Glückwunsch oder das eine Gedicht sein muss. Kombinieren Sie einfach die besten Passagen unserer Glückwünsche und Muttertagsgedichte, um so ein individuelles Gedicht zum Muttertag zu bekommen, das genau ihren Vorstellungen entspricht. Kopieren Sie sich einfach die Textstellen zusammen, die Ihre Dankbarkeit, Empfindungen und Gefühle ausdrücken, die Sie für ihre Mutter empfinden. Diese Kombination verspricht der perfekte Glückwunsch zum Muttertag zu werden, der Ihnen aus der Seele spricht.

schöne Muttertagsgedichte und Wünschen als Kartentext

Nur der Himmel kann belohnen,
was unsre liebe Mutter wert.
Dass er dir viele frohe Tage voll Glück
und Sonnenschein beschert,
erbitten wir aus vollem Herzen.
Und dass du ohne Schmerzen
noch lang der Mittelpunkt in unserm Leben bist!
Verfasser: Unbekannt
Und noch am Abend keine Ruh?
Sehnsüchtig hör’ ich dem Gebrause
der hohen Pappeln draußen zu.
Und höre sacht die Türe klinken,
Mutter tritt mit der Lampe ein;
Und alle Sehnsüchte versinken,
o Mutter, in dein Licht hinein.
Verfasser: Richard Fedor Leopold Dehmel
Die Mutter trägt im Leibe
das Kind drei Vierteljahr;
die Mutter trägt auf Armen
das Kind, weil’s schwach noch war;
die Mutter trägt im Herzen
die Kinder immerdar.
Verfasser: Friedrich von Logau
Ich freu mich, wenn du fröhlich bist,
ich freu mich, wenn du lachst.
Ich freu mich, wenn du glücklich bist
und Späße mit mir machst.
Ich bin dein kleines Schätzchen,
das sagst du oft zu mir,
ich schenke dir ein Päckchen
und freue mich mit dir!
Verfasser: Unbekannt
Als ich heute aufgewacht,
habe ich sogleich gedacht,
dass heut der Tag der Mutter ist.
Wehe, wenn man das vergisst!
Doch ich hab es nicht vergessen,
spreche mein Verslein ganz gemessen.
Kurz ist’s, und ich komm zum Schluss:
Mutti, du kriegst einen Kuss!
Verfasser: Unbekannt

herzliche Muttertagsgedichte für Ihre Geschenkkarte finden Sie hier

kurze Sprüche für die Muttertagskarte finden Sie bei unseren Sprüchen zum Muttertag